Ab Januar 2016 wird das Parken in der Bahnstadt auch für Bewohner durch einen Beschluss des Gemeinderats nur noch für zwei bis vier Stunden mit kostenpflichtigem Parkschein erlaubt sein. Der Beschluss erfolgte auf Grundlage eines Gesamtkonzepts, welches die Bereitstellung von öffentlichen Parkhäusern vorsah, welche jedoch nicht geschaffen wurden.

Tagsüber sind tatsächlich auf Grund der hohen Erwerbstätigenrate die Tiefgaragen der Wohnhäuser eher leer, aber schon am frühen Abend meist voll. Einwohner, die keinen Tiefgaragenstellplatz bekommen konnten oder Gäste empfangen möchten und Familien mit mehrere Autos werden ohne Außenstellenplätze ab Januar vor einem Problem stehen.

Daher fordern wir von der Stadt ein Anwohnerparken ähnlich dem Modell der Altstadt mit Parkberechtigung für Bewohner und Gästetageskarten - mindestens bis zur Fertigstellung öffentlicher Parkhäuser.

Sie können unsere Petition unterstützen unter: www.openpetition.de/petition/online/anwohnerparken-in-der-heidelberger-bahnstadt